d 01

d 02

d 03

d 04

d 05

English (United Kingdom)Italian - Italydeutch

Die Umgebung

PDFAfdrukkenE-mailadres

 

Sopra riportato le vestigia di Cittanova come risultano nel tardo XVI secolo in un disegno del territorio Civitavino del 1578 in copia di Paolo Rossi del 1675 sono stati riconosciuti i resti della Basilica di San Pietro e l'attiguo Battistero.

Sopra riportato: le vestigia di Cittanova come risultano nel tardo XVI secolo in un disegno del territorio Civitavino del 1578 in copia di Paolo Rossi del 1675. Ivi sono stati riconosciuti i resti della Basilica di San Pietro e l'attiguo Battistero.

 Il disegno, oltre a riportare l'agriturismo MarZanino, rappresenta boschi e coltivazioni fra le paludi e le valli, passati nel XV secolo nelle possessioni Patriarcali dopo la soppressione delle Diocesi.

 

  

 

Es gibt ein erstes Dokument, in dem man von „Staphylo” und „Turris Ducis” liest, dann von Torre di Mosto mit dem Placito di Staffolo aus dem Jahre 998 n. Chr., das die Grenze zwischen dem langobardischen Königreich und dem venezianischen Herzogtum festlegte, das dort die letzten Reste des antiken Dogensitzes von Cittanova hatte.
Der Staphilo war die Linie der Grenzsteine, die die Grenze festlegte und jedenfalls war es seit den Zeiten Roms (siehe Wege der Via Annia und der späteren Via Antiga) eine Zone im Zentrum der Wege um die Lagune herum, wohingegen Turris Ducis wahrscheinlich Teil der Linie von Castella war, Lager und eben auch Wach- und Verteidigungstürme der Grenzen und der Waren.
Nun gehört die Fraktion Staffolo der Gemeinde Torre di Mosto an, von der sie ungefähr drei Kilometer entfernt ist.
Zu dieser Gemeinde gehören auch weitere Fraktionen: Agenzia di Lazara –Anarè – Bocca Fossa – Ponte Capitello – Rotta – S.Anna – S.Elena – Senzielli – Cavanelle – Tezze.

  

 

In der Umgebung können zahlreiche Ausflüge gemacht werden. Hier nur einige Beispiele:
•    Aquileia Romana und die Basilika
•    Caorle Antico venezianisches Zentrum
•    Portogruaro
•    Concordia Saggitaria
•    Portobuffolè
•    Sesto al Reghena